Jahresabschlußfeier des OV GöppingenJahresabschlußfeier des OV Göppingen

10.12.2004

Jahresabschlussfeier OV Göppingen 2004

Feierlich neigt sich das Jahr dem Ende zu. In den Räumen des SEK Baden-Württemberg beging der OV Göppingen seine Jahresabschlussfeier.

Auf über 23.000 ehrenamtlich geleistete Stunden konnten die Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) Göppingen in einer Feierstunde am vergangenen Wochenende zurückblicken. In 66 Einsätzen, Aktionen und Übungen bewiesen die Helfer einmal mehr Kreativität, Motivation und umfangreiche technische Fähigkeiten in den verschiedensten Situationen und Lagen

Helferprüfung in GöppingenHelferprüfung in Göppingen

27.11.2004

eine Alternative zur Bundeswehr - das THW

Neun junge Männer aus Göppingen, Schwäbisch Gmünd und Neuhausen traten am Samstag im Ortsverband Göppingen des Technischen Hilfswerks (THW) an, um ihre Helferprüfung abzulegen. Nach sechs- bis zwölfmonatiger Basisausbildung ist die Helferprüfung der letzte Schritt um aktiv am ehrenamtlichen Katastrophenschutz im THW teilnehmen zu können.

72-Stunden-Aktion abgeschlossen72-Stunden-Aktion abgeschlossen

10.10.2004

72 Stunden Aktion - das THW hilft mit

1,8 Millionen (ehrenamtliche!) Stunden verbesserten während der 72-Studen-Aktion des BDKJ die Welt! Vom Apfelschälen für Senioren, über internationale Handballturniere bis zu Spielplätzen – die Kinder und Jugendlichen hatten während der Aktion die verschiedensten Aufgaben zu bewältigen. Der THW-Ortsverband Göppingen unterstütze die Ministranten aus Rechberghausen und Wangen bei der Aufgabe…

Neue Fahrer für den OrtsverbandNeue Fahrer für den Ortsverband

16.09.2004

Neue Fahrer fürs THW

Acht neue Einsatzkraftfahrer haben am 16.09. im Ortsverband Göppingen die Standortausbildung erfolgreich absolviert. Die Helfer der Ortsverbände Geislingen, Gruibingen, Kirchheim, Schwäbisch Gmünd und Göppingen hatten unter der Leitung des Bereichsausbilder Kraftfahrtwesen und stellvertretenden Ortsbeauftragten von Göppingen, Michael Kleinknecht, die zweiteilige Ausbildung gemeistert und dürfen nun auch Fahrzeuge der Klasse CE (früher Klasse 2) bewegen.