Bund investiert in KatastrophenschutzBund investiert in Katastrophenschutz

Übergabe der Fahrzeuge THW

Bund investiert in den Katastrophenschutz – Drei neue Fahrzeuge für das Technische Hilfswerk in Göppingen

Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) übergab drei Fahrzeuge an den Ortsverband Göppingen, um den Katastrophenschutz und die örtliche Gefahrenabwehr im Landkreis Göppingen weiter zu verbessern.
Die Jugendgruppe des Ortsverbandes Göppingen wurde im letzten Jahr Landessieger bei den baden-württembergischen Meisterschaften. Als Dank und Anerkennung für diese hervorragenden Leistungen der 28 Jugendliche starken Mannschaft erhiellt der Ortsverband einen fabrikneuen Mannschaftstransportwagen (MTW) der neuesten Generation, mit dem die Jugendgruppe künftig ihre Unternehmungen durchführen kann.
Der Technische Zug hat seit Januar diesen Jahres die neue Fachgruppe Räumen aufgestellt. Kern dieser Fachgruppe ist der 6t – Radlader Typ Ahlmann, welcher bei der Fa. Leonhard Weiss in Göppingen kostengünstig erworben werden konnte und in mühevoller Kleinarbeit durch die Helfer aufwändig ausgebaut und lackiert wurde.

Die Fachgruppe Führung & Kommunikation verfügt bereits seit längerem über zwei Führungsfahrzeuge, vergleichbar mit dem ELW 2 der Feuerwehren. Zur Vervollständigung der Ausstattung gehört hier ein Anhänger zur Führungs- und Lagebesprechung an der Einsatzstelle. Der ehemalige Prototyp dieser Hängergeneration wurde nun von der THW-Bundesschule Neuhausen nach Göppingen übergeben.
Der Festakt fand am Mittwoch, den 12. Mai 2004 in der Unterkunft des Technischen Hilfswerks statt. Neben dem Geschäftsführer des Geschäftsführerbereichs Göppingen, war auch der Kreisbrandmeister, ein Vertreter der THW -Landesjugend sowie ein Vertreter der Firma Leonhard Weiss anwesend.



Schreibe eine Nachricht