THW, Feuerwehr und RettungsdienstTHW, Feuerwehr und Rettungsdienst

THW Jahreshauptübung in Oberberken 2008

Dies war das Motto der Jahreshauptübung des THW Ortsverband Göppingen, die in diesem Jahr zu einer Landkreisübung von THW, Feuerwehren und Rettungsdiensten erweitert wurde.

Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für die unterschiedlichen Übungsszenarien. Und die Übungsleiter von THW, Feuerwehr, den Rettungsdiensten sowie des Landratsamtes haben sich einiges einfallen lassen.

Am Freitag Abend bis tief in die Nacht hatte wohl mancher Kreisbewohner die Befürchtung es ist eine Katastrophe ausgebrochen. Dutzende Einsatzfahrzeuge waren im Kreisgebiet unterwegs. Auch hier wurde viel Wert auf die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Einheiten gelegt. Zur Bewältigung der Aufgaben die anhand von Koordinaten anzufahren waren, wurden jeweils gemischte Gruppen von allen Hilfsorganisationen zusammengestellt.

Am Samstag Vormittag wurden unterschiedliche Bereiche ausgebildet, u.a. ein Fahrtraining aber auch die Verletztenbergung war ein Thema.

Um 14 Uhr begann dann die gemeinsame Übung an der ca. 210 Einsatzkräfte teilnahmen.

Anspruchvolle Aufgaben waren zu bewältigen, u.a. ein Gefahrgutunfall, mehrere Verkehrsunfälle eine Vermisstensuche und ein Waldbrand. Die Darstellung der Unfallstellen war täuschend echt, so waren sich am Ende alle Einsatzkräfte einig. U.a. durch die DRK-Schminktruppe realistisch geschminkten Verletzendarsteller haben dazu beigetragen.

Der Ortsverband Göppingen hat neben der Beteiligung mit mehreren Einsatzeinheiten an der Übung auch die komplette Einrichtung und Betrieb des Bereitstellungsraumes übernommen. U.a. waren hier im ehemaligen Bundeswehrdepot an der Landstrasse zwischen Wangen und Oberberken 60 Schlafplätze sowie Verpflegung von Freitag bis Sonntag für bis zu 210 Einsatzkräfte sicherzustellen.

Insgesamt waren 40 Helfer des Ortsverbands Göppingen mit allen Fahrzeugen, u.a. dem Gerätekraftwagen I und II, Sattelzug, Radlader, Logistikhänger, Führungskraftwagen, Stapler usw. beteiligt.

Ein Dank gilt der Verpflegungseinheit des Ortsverbandes Geislingen für die hervorragende Verpflegung aus der Feldküche sowie der Feuerwehr Salach für den Betrieb eines Duschzeltes.

SimpleViewer requires JavaScript and the Flash Player. Get Flash



Schreibe eine Nachricht