Funkmasten – die ZweiteFunkmasten – die Zweite

Da noch zwei Funkmasten auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei entfernt werden mussten, rückte das THW Göppingen erneut mit schwerem Gerät an. Da diese Masten aber zu nah an einem Gebäude und an der Strasse standen, wurde diesmal nicht gesprengt.
Kurzerhand wurde der Kompressor angeworfen und der untere Teil mittels Presslufthammer vom Beton befreit, so dass nur noch die Armierung übrig blieb.

Am hinteren Teil des Geländes wurde der Greifzug befestigt und langsam auf Spannung gebracht, bis einer der Masten schließlich mit einem lauten Knall auf den Parkplatz krachte.

Um die Masten in den bereitgestellten Container zu bekommen wurden sie in sechs Meter lange Stücke zerteilt. Die Fundamente wurden soweit wie möglich ausgegraben um die Stahlstangen in Bodennähe abzutrennen. Danach wurde die Einsatzstelle mit Erde verfüllt und mit dem Radlader verfestigt.

Zugführer Tobias Vester lobte seine Helfer für die schnelle und präzise Ausführung der Arbeit und verkündete gegen 14.30 Uhr Einsatzende.

SimpleViewer requires JavaScript and the Flash Player. Get Flash



Schreibe eine Nachricht