Katastrophenschutzübung des LandkreisesKatastrophenschutzübung des Landkreises

Verunglückte Fahrzeuge in schwer zugänglichen Gelände

Am Samstag, dem  29.10.2011 war es wieder so weit. Die Katastrophenschutzübung des Landkreises Göppingen unter Führung des Landratsamts fand statt. Insgesamt wurden fast 500 Rettungskräfte aller Hilfsorganisationen bei zwei angenommenen Großschadenslagen eingesetzt.

Auch der Ortsverband Göppingen war an der in Geislingen stattfindenden Großübung beteiligt. 33 Helfer aus Göppingen halfen bei der Evakuierung eines Altenheims, bei der Verpflegung der Einsatzkräfte und bei einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen in schwer zugänglichem Gelände. Nach und nach wurden die verschiedenen Einheiten aus dem Bereitstellungsraum beim Geislinger Bauhof an die verschiedenen Einsatzstellen abgerufen und in die Schadenlage eingewiesen.

Als größte Herausforderung stellte sich erwartungsgemäß die Koordination der zahlreichen Einheiten auf engstem  Raum heraus. In enger Zusammenarbeit wurden die Aufgaben von den eingesetzten Kräften gelöst. Den Abschluss der Großübung bildete das gemeinsame Abendessen in der Geislinger Feuerwache. Neben dem Ortsverband Göppingen waren die Ortsverbände Geislingen und Gruibingen mit Bergungsgruppen, der Logistik-Verpflegungseinheit und der Beleuchtungsfachgruppe eingesetzt.



Schreibe eine Nachricht