THW unterstützt UmweltschutzamtTHW unterstützt Umweltschutzamt

Am Dienstag, dem 23.08.2011 wurde der OV Göppingen von einem ortsansässigen Entsorgungsunternehmen beauftragt, im Namen des Umweltschutzamtes wilden Müll aus unwegsamen Gelände zu bergen. Der örtliche Entsorger verfügt über keine allradangetriebenen Fahrzeuge um eine Bergung abseits der Straße vorzunehmen.

Der Ortsverband Göppingen hatte die Aufgabe in der Nähe von Schlierbach Betonreste, Autoreifen und Eternitplatten aus einer Uferböschung zu bergen. Mittels Schuttwanne am Ladekran des Kippers der Fachgruppe Logistik wurde der Bachlauf gesäubert.

Bei hochsommerlichen Temperaturen benötigten 5 Helfer rund 3 Stunden um 1,5 Tonnen Betonreste, mehrere Eternitplatten und 12 Autoreifen zu bergen und zu verladen.



Schreibe eine Nachricht