Übung BG IIÜbung BG II

Bergungsgruppe II

Kurz nach 19.00 Uhr kam ein Alarm über die Feuerwehrleitstelle. Es wurde eine Gasexplosion in einer alten Kelleranlage mit mehreren vermissten Personen gemeldet. Nach einer kurzen Anfahrt in den Stauferpark wurde von der BG II die Lage sondiert.

Das Schadenszenario stellte mehrere schwere Aufgaben an die Helfer. Jugendliche hatten sich durch einen tiefen Lichtschacht Zugang zum Gebäude verschafft und feierten dort eine Untergrund Technoparty mit lauter Musik und Stroboeffekten. Da eine alte Gasleitung defekt war kam es zu einer Verpuffung, mindestens 2 Personen waren laut Aussagen noch im Gebäude. Über den Lichtschachttunnel verschaffte sich die BG II Zugang zum Gebäude. Durch die laute Musik und die Stroboeffekte wurden die Helfer zusätzlich belastet. In völliger Dunkelheit konnte nur mit Hand und Kopflampe agiert werden, da eine Ausleuchtung des Gebäudes nicht zu realisieren war.

Nach kurzer Zeit wurden zwei verletzte Personen gefunden die Vorort erstversorgt wurden. Um den schwierigen Abtransport zu organisieren wurden Helfer nachgefordert. Die dann mit vereinten Kräften mittels Bergewanne und Zugseil die Verletzten über eine steile Leiter abtransportierten.

Gegen 21.00 wurde die Übung beendet. Der Einsatzleiter bedankte sich für den aufwendigen Aufbau der Einsatzstelle und lobte die Bergungsgruppe, die unter einem hohen Stressfaktor sehr souverän agiert hatte.



Schreibe eine Nachricht