Wassereinbruch in GroßbaustelleWassereinbruch in Großbaustelle

Am Donnerstag, dem 15.2.2018 wurde am späten Nachmittag der Ortsverband Göppingen alarmiert. Im Kellergeschoß eines großen Abbruchgebäudes in Göppingen stand auf rund 4000qm bis zu 1,10m Wasser. Normalerweise wird das einlaufende Grundwasser stetig durch fest installierte Pumpen abgepumpt. Durch einen technischen Defekt fielen diese Pumpen aus, so dass das Wasser so weit anstieg, dass große Pumpenkapazitäten benötigt wurden. Deshalb wurde die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des Ortsverbands Ostfildern angefordert. Aufgrund der Tiefe des Wasserspiegels von Rund 15 Metern konnten nur Tauchpumpen eingesetzt werden.

Die Göppinger Bergungsgruppen unterstützen die Fachgruppe  beim Aufbau der Pumpen, beleuchtete die Einsatzstelle und sorgte mit dem Stromaggregat für die Energieversorgung der Pumpen.

Um zusätzlichen Strom für weitere Pumpen bereitzustellen, wurde auch noch die Fachgruppe Elektroversorgung aus dem Ortsverband Schwäbisch Gmünd nachgefordert, welche zusätzlich auch noch weitere Pumpkapazität anlieferte.

Zuletzt waren eine Vielzahl von großen Tauchpumpen mit einer Gesamtkapazität von ca. 20.000 Liter pro Minute eingesetzt. So wurden etwa 4 Millionen Liter abgepumpt. Die Pumparbeiten konnten am darauffolgenden Morgen abgeschlossen werden.

20180215_194015

20180215_195342

20180215_195328

20180215_194119

20180215_194053

20180215_194031

20180215_202008

20180215_201048

20180215_200905

20180215_200155

20180215_195345

20180215_213019 20180215_213001

20180215_204643

20180215_202836

20180215_202758

20180215_225650

20180215_225335

20180215_225156

20180215_214400

 



Comments are closed.