Corona: THW unterstützt ALB FILS KLINIKENCorona: THW unterstützt ALB FILS KLINIKEN

Göppingen. Die ALB FILS KLINIKEN rüsten sich für ein erhöhtes Patientenaufkommen an Covid-19-Betroffenen. In diesem Zuge wurde der Haupteingang der Göppinger Klinik geschlossen und ein Lotsensystem und eine Fieberambulanz mit mehreren Zelten aufgebaut. Das THW Göppingen unterstützte in den vergangenen Tagen beim Aufbau der Infrastruktur.

Anfang vergangener Woche hatten die Feuerwehren Göppingen und Geislingen mehrere Zelte für die Patientenaufnahme und Fieberambulanz aufgestellt. Das THW Göppingen wurde ab Mittwoch, dem 19. März hinzugezogen, um mehrere Rampen für den barrierefreien Zugang und Liegendtransport zu erstellen. Am Folgetag wurde das rund um die Uhr besetzte Zelt für die Patientenaufnahme mit einem Holzboden ausgerüstet. Am Samstag und Sonntag waren die ehrenamtlichen THW-Helfer wieder gefordert, um die Zelte zusätzlich gegen Wettereinflüsse zu sichern.

Dr. Ingo Hüttner, Medizinischer Geschäftsführer der ALB FILS KLINIKEN fand dankende Worte: „Wir danken dem THW Ortsverband Göppingen sehr herzlich für die schnelle, kompetente und unkomplizierte Hilfe bei Aufbau der neuen Infrastruktur für die Aufnahme von Patienten. Diese hilft uns nicht nur unsere Patienten zügig und geregelt einer Behandlung zuzuführen, sondern dient auch zum Schutz unserer Mitarbeiter.“

Für diese und weitere Aufgaben steht das Technische Hilfswerk (THW) im Rahmen seiner Einsatzoptionen bereit. Die spezialisierten Einsatzkräfte können dort eingesetzt werden wo sie gebraucht werden: beispielsweise zur logistischen Unterstützung, zur Beratung in Krisenstäben, zum Betreiben von Notunterkünften oder notwendiger Infrastruktur. Aktuell befinden sich bundesweit 220 ehrenamtliche THW-Helfer mit verschiedensten Aufgaben im Corona-Einsatz.

Michael Nitsch, der Ortsbeauftragte des Ortsverbands Göppingen erklärt: „Durch regelmäßige Übungen und Weiterbildungen sind unsere Einsatzkräfte für Ausnahmesituationen geschult und können ihre Fähigkeiten nun im Einsatz zeigen.“

 



Comments are closed.