Einsatz #36/2020 Sicherung nach BrandEinsatz #36/2020 Sicherung nach Brand

Gegen 12 Uhr am Montag, dem 27.7.2020 wurde der Göppinger THW-Fachberater über die Integrierte Leitstelle Göppingen zu einem Brand-Einsatzort in Börtlingen angefordert. Das Feuer in einem Holzbaubetrieb war schon in der Nacht gegen drei Uhr ausgebrochen und hatte für einen Großeinsatz für mehrere Feuerwehren gesorgt. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Im Laufe des Vormittags waren die letzten Nachlöscharbeiten beendet.

Das THW wurde nun von der ermittelnden Polizei hinzugezogen um den Zustand des Gebäudes einzuschätzen und die Möglichkeiten aufzuzeigen, mit denen den Ermittlern ein weitgehend gefahrloser Zugang zum einsturzgefährdeten Gebäude ermöglicht werden kann. Nach einer ersten Überprüfung war schnell klar, dass die Überreste der Halle stark einsturzgefährdet sind und zu wenig Substanz für Abstützmaßnahmen bieten. Somit wurde ein vorsichtiger schrittweiser Abbau des Dachs empfohlen. Besondere Herausforderung hierbei war, dass möglichst keine Trümmer in den Brandherd fallen sollten, um keine etwaigen Spuren zu zerstören.

Für die Durchführung der Arbeiten wurde die Räumgruppe unseres Nachbarortsverbands Kirchheim unter Teck angefordert. Diese hat mit einem Mobilbagger mit Greifer das ideale Einsatzmittel für die vorsichtige Räumung von Brandstellen. Gegen 16 Uhr begannen die drei Kirchheimer THW-Helfer die Trapezblech-Elemente des Dachs Stück für Stück abzutragen. Zwischenzeitlich war auch die Freiwillige Feuerwehr Börtlingen gefordert, um ein Wiederaufflammen zu verhindern.

Im weiteren Verlauf wurde der nur noch lose aufliegende Firstbalken entfernt. Unterstützt wurden die Arbeiten durch die Göppinger Bergungsgruppe, welche große Balken mittels Motorsäge in handhabbare Stücke zersägte. Zusätzlich waren die Bergungshelfer gefordert von Hand kleinere Dach-Blechteile aus der Brandruine zu entfernen. Es wurden nur die unbedingt notwendigen Strukturen entfernt, um den Brandort möglichst wenig für die anschließende Untersuchung zu verändern. Gegen 20 Uhr war der Einsatz für die drei Kirchheimer und elf Göppinger THW-Helfer beendet.

 



Comments are closed.