Rückkehr des Hilfskonvois für MoriaRückkehr des Hilfskonvois für Moria

Am Dienstag, dem 22.9.2020 erreichten unsere Fahrer des Moria-Hilfskonvois am späten Nachmittag ihren Heimatortsverband Göppingen. Seit dem 15.9.2020 waren die Göppinger THW-Helfer Florian Gold und Tobias Bäurle mit einem Sattelzug unterwegs nach Griechenland. Transportiert wurden im Auftrag der Bundesregierung Hilfsgüter für die Opfer des Brands im Flüchtlingslager Moria in Griechenland.

Am Samstag, dem 19.9.2020 wurden die Hilfsgüter abgeladen und den griechischen Behörden übergeben. Insgesamt bestand der dritte THW-Hilfskonvoi aus 7 LKWs, besetzt mit Helfern aus verschiedenen Ortsverbänden aus ganz Deutschland. Alle eingesetzten Fahrer sind Teil des Experten-Pools für Auslandseinsätze des THWs. Spezielle Zusatzausbildungen und ein immer aktueller Impfstatus ermöglichen jederzeit einen weltweiten Einsatz der Auslandsexperten.

Während dem 8-tägigen Einsatz legten die ehrenamtlichen Helfer rund 3000 Kilometer mit dem LKW und weitere 2200km mit der Fähre zurück. Nach einem negativen Corona-Test gehen die freiwilligen THW-Helfer nach einer spannenden Woche wieder ihrem regulären Arbeitsalltag nach.

Wir bedanken uns bei den Arbeitgebern für die sehr kurzfristige Freistellung unserer Einsatzkräfte!



Comments are closed.