Vermisste Person tot geborgenVermisste Person tot geborgen

Am Freitagabend, dem 15.5.2020 wurde in Ebersbach die Fils von einem Polizeihubschrauber nach einer vermissten Person abgesucht.

Am  Tag darauf wurde das THW Göppingen kurz nach 11 Uhr alarmiert, um das Gewässer bei Tageslicht erneut abzusuchen. Mittels Schlauchboot und Helfern in Wathosen wurde der Filsverlauf kontrolliert. Weitere Trupps untersuchten den Böschungsbereich des Flusses.

Gegen 15 Uhr wurde nach etwa 700 Metern eine Person unter der Wasseroberfläche in der Mitte des Gewässers gefunden. Die Person wurde tot durch die THW-Helfer geborgen und ans Ufer gebracht.

Im Einsatz waren 13 Helfer des THW Göppingen. Der komplette Einsatz wurde unter den speziellen Vorkehrungen zum Corona-Schutz durchgeführt. Aus diesem Grund werden derzeit die Fahrzeuge in der Regel nur mit maximal vier Personen besetzt.

Deshalb wurden insgesamt vier Fahrzeuge eingesetzt: MTW TZ, GKW1, MZKW mit Schlauchboot Fachgruppe N und der MLW V (Logistik). Mit den derzeit vorgegebenen aufwendigeren Reinigungsmaßnahmen für Fahrzeuge und Material konnte die Einsatzbereitschaft gegen 19 Uhr wieder hergestellt werden.

 

 

 



Comments are closed.