Empfang für Auslandseinsatzkräfte in BerlinEmpfang für Auslandseinsatzkräfte in Berlin

Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Bundesaußenministerin Annalena Baerbock, empfingen am 19.9.2022 in Berlin mehr als 250 ehrenamtliche Auslandseinsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) und dankten ihnen für ihr Engagement seit 2019 in knapp 40 Ländern. Auch zahlreiche Botschafterinnen und Botschafter aus den betroffenen Ländern waren anwesend, um sich bei den THW-Auslandshelferinnen und -Auslandshelfern für deren Unterstützung zu bedanken.

So war auch Tobias Bäurle, einer von fünf Auslandseinsatzkräften des THW Göppingen, nach Berlin eingeladen. Aufgrund der besonderen Bedingungen während der Corona-Pandemie war dieser regelmäßig im Bundesinnenministerium stattfindende Empfang seit 2019 ausgesetzt. Daher wurde nun der Einsatz besonders vieler Ehrenamtlicher gewürdigt.

„Das THW steht für die Stärke des Ehrenamts, für Zusammenhalt und Solidarität in Notlagen – und das weit über unsere Grenzen hinweg“, betonte die Bundesministerin des Innern und für Heimat, Nancy Faeser.

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock dankte ebenfalls den THW-Helferinnen und -Helfern, die seit dem Jahr 2019 ihr Wissen und ihre Zeit zur Verfügung gestellt haben, um in rund 40 Ländern Menschen in Notlagen zu unterstützen.

Im Anschluss an die Danksagungen tauschten sich die Ministerinnen in kleinen Gruppen mit den ehrenamtlichen Auslandseinsatzkräften aus. Dabei erkundigte sich Außenministerin Annalena Baerbock auch zum Ausgang des Hilfstransports nach Moldawien Anfang des Jahres. Schon damals traf sie vor Ort bei der Übergabe der Hilfsgüter auf die Göppinger Helfer Tobias Bäurle und Maximilian Gebhardt und hatte im Nachgang erfahren, dass die Rückfahrt einige Herausforderungen bereit hielt.

Um auf solche und andere Herausforderungen vorbereitet zu sein, sind rund 2.000 THW-Ehrenamtliche, darunter fünf Göppinger Helfer, für Auslandseinsätze besonders ausgebildet, weitreichend geimpft und für verschiedene Szenarien ausgestattet. Schwerpunkt für den Ortsverband Göppingen sind hierbei derzeit Hilfsgütertransporte und Fahrzeugüberführungen an die Ukrainische Grenze. Seit Jahresanfang wurden so schon fünf Transporte durch den Ortsverband Göppingen durchgeführt.

Text u. Bilder: THW / THW Göppingen



Comments are closed.