Ortsverband GöppingenOrtsverband Göppingen


Der Ortsverband Göppingen wurde am 2. November 1953 unter der Führung des Gründers und ersten Ortsbeauftragten Hermann Seibold gegründet. In den folgenden Jahren von 1955 bis 2013 wechselte die Leitung im Ortsverband sechs mal. Im August 2013 wurde Dennis Faller zum neuen Ortsbeauftragten des THW Göppingen gewählt.

1953 wurden die Helfer in der Hohenstaufenstraße in einem Gebäude der “Wilhelmshilfe” untergebracht. Später fand sich der Ortsverband in Jebenhausen wieder. Nach dem Abzug der amerikanischen Besatzungsmacht aus Göppingen standen in der verlassenen Kaserne mehrere Gebäude zur Auswahl. Als Übergangslösung wurde 1994 ein Verwaltungsgebäude am einen Ende des Geländes bezogen. Die Fahrzeuge und Gerätschaften fanden ihre Heimat im selben Gelände, einen Kilometer entfernt, in einer ehemaligen Werkstatthalle.

Seit dem 03.04.2012 ist die neue THW-Unterkunft bezogen. Neben dem vierstöckigen Verwaltungsgebäude steht eine Fahrzeughalle mit insgesamt 14 Garagenstellplätzen zur Verfügung.

Der OV hat insgesamt 71 Führungs- und Einsatzkräfte, davon 3 Frauen. Zudem hat der Ortsverband eine Jugendgruppe mit über 30 Jugendlichen. Insgesamt verfügt der Ortsverband über 18 Fahrzeuge und Anhänger.

Der THW Ortsverband Göppingen besteht aus folgenden Einheiten:

  • Stab
  • Technischer Zug
    • Zugtrupp
    • 1. Bergungsgruppe
    • 2. Bergungsgruppe
    • Fachgruppe Räumen
  • Fachgruppe Logistik
  • Grundausbildungsgruppe
  • Jugendgruppe
Ortsbeauftragter THW Göppingen

Ortsbeauftragter
derzeit nicht besetzt

Thw-ortsbeauftragter